Strukturaufklärung

Die bei einer Stabilitätsprüfung entstehenden unbekannten Abbauprodukte und Verunreinigungen sowie sonstige Unbekannte identifizieren wir unter Einsatz fortschrittlichster Analysetechniken.
Unser Leistungsspektrum diesbezüglich umfasst u.a.:

  • Die Isolierung und Aufreinigung unbekannter Verbindungen unter Verwendung eines analytischen Fraktionssammlers.
  • Die Aufnahme der UV/VIS- und IR-Spektren.
  • Die Bestimmung der relativen Molekülmasse und der empirischen Summenformel mittels hochauflösender Time-of-Flight-Massenspektrometrie (QTOF 6530 Fa. Agilent) mit einer Massenauflösung von < 2 milli mass unit. Auf Basis des Fragmentierungsverhaltens lassen sich Aussagen zur Struktur der Substanz treffen.
  • Die Aufklärung der vollständigen Molekülstruktur mittels Mikro-NMR-Spektroskopie unter Verwendung eines AMX 600 NMR-Spektrometers (Fa. Bruker) mit Mikrodurchflussprobenkopf mit 20 µl Detektionsvolumen. Die Verwendung dieser kleinvolumigen Messzelle erlaubt die Strukturaufklärung bei geringem Substanzbedarf.

Da es sich bei jeder Strukturaufklärung um eine eigenständige komplexe Problemstellung handelt unterbreiten wir Ihnen immer ein maßgeschneidertes Angebot für Ihre Fragestellung.


Hochaufgelöstes Massenspektrum der unbekannten Verunreinigung
(m/z 313,2171 entspricht C21H29O2 = protoniertes Molekülion von Pregna-4,14-dien-3,20-dion)   

< Übersicht PHARMA-ANALYTIK                   < Übersicht LEBENSMITTEL-ANALYTIK